Skulptur, 2007 geschaffen von Jürgen Cominotto
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 
meta image
 

Spacer

Vortragsreihe

Spacer

Schlagfertigkeit - praktizierte Achtsamkeit

Der Begriff Schlagfertigkeit lässt uns sofort erkennen, dass damit eine Kombination aus Schnelligkeit, Schwung, Fertig- bzw. Vorbereitet-Sein und Schlagen bzw. Sich-Erwehren gemeint ist – also alles sehr lebenszugewandte Kräfte. Manchmal fürchten wir aber – mehr unbewusst als bewusst – diese machtvollen Kräfte im Miteinander: Wir wollen nicht verletzen und nicht verletzt werden, nicht kämpfen und nicht verlieren. An die Stelle von achtsamer, schwungvoller Wortgewandtheit tritt dann gehemmte Sprachlosigkeit – es verschlägt uns förmlich die Sprache.

Wie hemmende innere Haltungen in förderliche freiheitliche Kräfte verwandelt werden können, soll Inhalt dieser Vortragsreihe sein. Es werden u.a. vielfältige Übungsansätze vermittelt, damit nicht nur unsere Sprache, sondern auch unser Denken und Handeln sich wieder freier und machtvoller gestalten kann. Im Anschluss an jeden Vortrag wird eine Trance zur Vertiefung des jeweils neu Erfahrenen angeboten.

Vortrag 1: 28.09.2021 Die eigene Kraft befreien – vom friedvollen Sich-Erwehren
Vortrag 2: 26.10.2021 Wie fremde Angriffe nicht mehr angreifen können – von der schwungvollen Standfestigkeit
Vortrag 3: 30.11.2021 Keine Angst vor der Tiefe – wie die Macht der Sprache verstärkt werden kann

Jeweils von 19.30 – 21.30 Uhr

Dreieich (Sprendlingen), HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 2, Aula
Eintritt frei
Anmeldung erbeten unter Tel. 06103 3131 1313

Spacer Spacer Spacer Spacer

TAGESSEMINARE

Spacer

Innere Haltung und äußere Wirkung

Unsere inneren Haltungen entwickeln sich aus all dem, was wir erlebt und gelernt haben; sie sind entscheidend für die Art und Weise, wie wir zu uns selbst und zu anderen in Beziehung treten und wie wir sie gestalten. Neben den bewussten Einstellungen zu bestimmten Aspekten des Lebens gibt es immer sind auch unbewusst verankerte, oft hinderlich wirkende Überzeugungen, die unser Verhalten bestimmen.

Im Seminar sollen diese bewussten und unbewussten Aspekte wahrgenommen werden, um solche Haltungen leben zu können, die besser zu unserer Persönlichkeit passen. Dazu werden praktische Übungen und Selbsttranceverfahren angeboten.

Dreieich (Sprendlingen), HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 2, Aula
Anmeldung erbeten unter Tel. 06103 3131 1313

Samstag, 4. Dezember 2021, 10 – 17 Uhr

Bitte mitbringen: Matte für Entspannungsübungen, Schreibzeug, Proviant für den Tag

Spacer Spacer Spacer Spacer

Wenn Gefühle aus der Vergangenheit uns in der Gegenwart beeinträchtigen

Immer wieder kann es passieren, dass in einer Alltagssituation heftige Gefühle aufbrechen, die unsere Handlungsfähigkeit beeinträchtigen – so reagieren wir vielleicht mit Angst, wenn wir einen Fehler gemacht haben oder mit Selbstzweifeln bei der geringsten Zurückweisung oder mit Wut auf bestimmte Verhaltensweisen anderer.

In diesem Seminar wollen wir jene noch nicht abgeschlossenen Erfahrungen beleuchten, die uns immer mal wieder in kindliche Gefühlszustände stürzen können. Ziel dabei ist, unsere Erwachsenenkompetenz und unsere Handlungsmacht zu festigen und zu nutzen. Dazu werden praktische Übungen und Selbsttranceverfahren angeboten.

Dreieich (Sprendlingen), HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 2, Aula
Anmeldung erbeten unter Tel. 06103 3131 1313

Samstag, 29. Januar 2022, 10 – 17 Uhr

Bitte mitbringen: Matte für Entspannungsübungen, Schreibzeug, Proviant für den Tag

Spacer Spacer Spacer Spacer

Vortäge zur körperlichen Gesundheit

von Dietrich Herrmann-Kapellen

Spacer

Was fördert unsere Hirnleistung?

Demenzielle Erkrankungen beunruhigen uns zu Recht. Ihre Folgen verändern das Leben der Betroffenen und ihrer Angehörigen in einschneidender Weise. Was von den Ursachen bekannt ist, weist auf kulturelle Veränderungen unserer Lebensweise hin. Solche Veränderungen können erkannt und vom Einzelnen auch rückgängig gemacht werden. Das ist der Weg erfolgreicher Vorbeugung. Eine Reihe neuer Studien bestätigt eindrucksvoll, dass Hirnbereiche mit natürlichen Mitteln geschützt werden können und dass sie wachsen statt schrumpfen können.

In diesem Vortrag soll auf anschauliche Weise mit Bildern und Beispielen dargestellt werden, welche Möglichkeiten die neuen Forschungen bieten, um unsere mentale Gesundheit zu fördern.

Gäste sind wieder herzlich eingeladen zu einem anregenden Zusammensein. Wie immer gibt es auch wieder eine Handvoll ganz praktischer Tipps, die sich zum Ausprobieren eignen: dafür empfiehlt es sich, etwas zum Schreiben mitzubringen.

Göpfert-Haus: Dietzenbach, Weiherstr. 24 / Ecke Nordweststr.

Dienstag, 28. September 2021 Achtung! Beginn ausnahmsweise 17:45 Uhr

Spacer Spacer Spacer Spacer

Gesundheit fängt am Abend an

Vom achtsamen Umgang mit dem täglichen Körperrhythmus

Leben geschieht in Rhythmen, in Phasen von stark wechselnder Eigenart, die sich regelmäßig wiederholen. In letzter Zeit ist im Rahmen der Chronobiologie insbesondere der Tag-Nacht-Rhythmus intensiv erforscht worden, denn er hat deutliche Wirkungen auf unsere Körperfunktionen, auch auf unsere Stimmung. Mit diesem Tagesrhythmus im Einklang zu leben, erleichtert und bereichert unser Leben.

Wie lassen sich die neuen Erkenntnisse für unseren Alltag nutzen? Dazu soll dieser Vortrag praktische Tipps liefern. Die einzelnen Tagesstunden bringen nämlich besondere Vorteile und Gefahren mit sich. Eine Schlüsselrolle für unser Wohlbefinden spielt dabei der Abend. Sein Ablauf entscheidet darüber, ob unsere Regenerationskräfte, die nachts am wirksamsten sind, gut zum Zuge kommen oder nicht.

Dreieich (Sprendlingen), HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 2, EG, Aula "Immanuel Kant" Eintritt frei (tel.) Anmeldung erforderlich

Do, 28. Oktober 2021, 19.30 - 21.30 Uhr

Spacer Spacer Spacer Spacer

Das eigene Temperament erkennen und ihm folgen

Wir unterscheiden uns von anderen sehr erheblich, und da ist es gut, wenn unsere Lebensweise dem auch Rechnung trägt. Ein besonders anschaulicher Zugang zu unseren Verschiedenheiten ist unser Temperament, das einen wesentlichen Teil unseres Charakters bildet und deutlich macht, wie emotional, aktiv und gesellig wir sind.

Wir werden in diesem Vortrag mit Bildern und Beispielen die verschiedenen idealtypischen Temperamente vorstellen, wie sie u.a. William Sheldon erforscht hat. Mit der Betrachtung der Bedürfnisse und Schwierigkeiten der einzelnen Temperamente können wir über die Stärken und Fallstricke unserer persönlichen Eigenart reflektieren und uns ihrer bewusst werden. Dadurch können wir unser Wohlbefinden deutlich steigern und so manche Schwierigkeiten vermindern.

Dreieich (Sprendlingen), HLL, Frankfurter Str. 160-166, Haus 2, EG, Aula "Immanuel Kant" Eintritt frei, (tel.) Anmeldung erforderlich

Do, 11.November 2021, 19.30 - 21.30 Uhr